DIE MODERNE BAUFINANZIERUNG

BAUFINANZIERUNG

Sachkundige und seriöse Beratung

Wir stehen für eine vertrauensvolle Finanzierungsberatung mit langjähriger Erfahrung und intensiven Kundenbeziehungen. Unsere langjährigen und vertrauensvollen Interaktionen basieren auf unserer leistungs- und zielorientierten Arbeitsweise, die wir permanent und zeitgemäß auf den sich ständig wandelnden Beratungsbedarf einstellen. Der ständige Erfahrungsaustausch mit unseren Klienten bildet eine solide Basis für die erfolgreiche Abwicklung unserer Finanzierungen.







Ratenkredite

Sachbezogene und individuelle Beratung

Der Ratenkredit ist eine schnelle und unkomplizierte Alternative zum Immobiliarverbraucher-darlehen. Ratenkredite werden in der Regel nicht im Grundbuch besichert, somit fallen auch keine Gebühren für Notar und Grundbuchamt an. Nach nur 6 Monaten können Sie einen Ratenkredit jederzeit und in beliebiger Höhe tilgen oder komplett rückzahlen. 

So funktionierts:

  1. Sie wählen Laufzeit und Kreditsumme und kontaktieren uns über die bekannten Kommuni-kationsmittel
  2. Wir suchen für Sie kostenfrei die optimalsten Konditionen und erstellen für Sie ein unver-bindliches Angebot
  3. Wenn Ihnen unser Angebot zusagt, dürfen Sie nur noch den Ratenkreditvertrag unter-schreiben und an uns rücksenden
  4.  Sie erhalten pünktlich zu Ihrem Wunschtermin das Geld auf einem Konto Ihrer Wahl


Praktisch:

Bitten senden Sie uns erst zusammen mit dem unterschriebenen Ratenkreditantrag die notwendigen Unterlagen wie Lohn- und Gehaltsabrechnungen zu. Dies gewährleistet eine zügige und reibungslose Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Ihre Vorteile:

  • Keine Besicherung im Grundbuch
  • Keine Notar- und Grundbuchkosten
  • Der Ratenkredit kann jederzeit ganz oder teilweise vorzeitig zurückgeführt werden
  • Kreditbeträge bereits ab 2.500 Euro
  • Völlig freie Mittelverwendung

 

Umschuldung/Anschlußfinanzierung

Was ist Umschuldung?

Eine Umschuldung bedeutet den Abschluss eines neuen Kreditvertrages zu günstigeren Konditionen. Häufig ist eine Umschuldung mit einem Wechsel des Bankinstitutes verbunden. Dieser Schritt ist allerdings nur erforderlich, wenn Ihre aktuelle Bank Ihnen kein attraktives Angebot offeriert. Wer eine Baufinanzierung abschließt, bindet sich durch die festzulegende Sollzinsbindung lange an den Kredit, in der Regel zwischen fünf und 30 Jahre. Anschließend ist ein Immobiliarverbraucherdarlehen trotzdem oft noch nicht vollständig getilgt. Das heißt, sobald die Zinsbindung ausläuft, muss eine Restschuld weiterfinanziert werden – eine Anschlussfinanzierung wird benötigt. Meist sind die Angebote zur Anschlussfinanzierung bei anderen Kreditinstituten attraktiver als bei der eigenen Bank. Eine Umschuldung, bei der Sie den Kreditanbieter wechseln und den bestehenden Kredit durch einen neuen Kredit ablösen, ist daher oft eine gute Lösung, um die Restsumme Ihrer Schulden zu tilgen.

Die aktuellen Bauzinsen sind sehr niedrig, sodass es sich für Immobilienkäufer anbietet, einen Blick in Ihre Vertragsunterlagen zu riskieren. Haben Sie Ihren Baukredit zu einem weitaus höheren Zinssatz abgeschlossen, können durch eine Umschuldung der Immobilien-finanzierung große Ersparnisse erreicht werden. Dabei bringen schon wenige Zehntelprozent eine erhebliche Kosteneinsparung. Eine Umschuldung während der Zinsbindung ist allerdings nicht so einfach: Eine Baufinanzierung lässt sich nicht ohne Weiteres kündigen.

Forward-Darlehen

Kurzerklärung

Form eines langfristigen Darlehens, für das zum jetzigen Zeitpunkt ein Zinssatz fest vereinbart wird, dessen Auszahlung und/oder Zinsbindung jedoch erst nach einer bestimmten Vorlaufzeit (Forward-Periode) erfolgt. Für diese Vorlaufzeit fallen keine Bereitstellungszinsen an.

 Ausführliche Erklärung

Forward-Darlehen werden zumeist für Immobilienfinanzierungen vergeben, bei denen die Zinsbindungsfrist für den Festzinssatz in absehbarer Zeit ausläuft, die Laufzeit des Darlehens aber noch andauert oder für zukünftige Finanzierungen, bei denen ein Finanzbedarf schon heute feststeht. Ein Forward-Darlehen kommt infrage, wenn ein Darlehensnehmer mit steigenden Zinsen rechnet und sich die günstigen Zinsen sichern möchte. Denn mit einem Forward-Darlehen hat der Darlehensnehmer eine Zinszusage für eine spätere Finanzierung bzw. Anschlussfinanzierung nach Ablauf der Zinsbindung. Ob die Zinsvereinbarung tatsächlich vorteilhaft ist, kann erst nachträglich beurteilt werden, wenn feststeht, wie die Marktzinsen sich entwickelt haben. Auch wenn die Zinsen sinken sollten, ist der Darlehensnehmer an den Vertrag gebunden. Für eine Kündigung gelten die gesetzlichen Fristen für Darlehensverträge (§ 489 BGB). Bei Nichtabnahme des Darlehens wird i. d. R. eine Entschädigung fällig (ähnlich wie Vorfälligkeitsentschädigung). Kreditinstitute bieten Forward-Darlehen im Allgemeinen mit einer Laufzeit bis zu 5 Jahren an, der Kostenaufschlag für die vorzeitige Zinszusage beläuft sich auf rund 0,01 bis 0,03 Prozent je Monat Vorlaufzeit auf den heutigen Zinssatz.


 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos